@ SBK-CES-CVS 2020

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | Mediencommuniqué | 13.03.2020

Coronavirus

Aufgrund der heutigen Aktualisierung der bundesrätlichen Massnahmen gegen das Coronavirus bekräftigt die SBK die anlässlich der 327. OV kommunizierten Empfehlungen und fordert alle auf, in Selbstverantwortung ihren Teil zur Eindämmung dieser Pandemie beizutragen:

Zur Prävention gegen eine Ansteckung durch das Coronavirus muss man sich regelmässig über die Vorschriften der staatlichen Behörden informieren. Die staatlichen und diözesanen Vorschriften sind strikte einzuhalten. Unter Beachtung dieser Vorschriften stehen die Verantwortlichen vor Ort in der Pflicht, situativ angemessen zu entscheiden. Auch die Teilnehmenden von Veranstaltungen sind angehalten, sich und ihr Umfeld zu schützen und bei Krankheitssymptomen zu Hause zu bleiben.

 
Für Liturgien gelten folgende Vorsichtsmassnahmen:
-      Wer Grippensymptome aufweist, bleibt zu Hause.
-      In der Eucharistiefeier erhalten die Gläubigen die Kommunion auf die Hand. Wer die Kommunion austeilt, hat vorher die Hände zu desinfizieren.
-      Bei einer Konzelebration wird das Blut Christi durch Eintauchen der Hostie konsumiert.
-      Die Weitergabe des Friedensgrusses durch Handschlag entfällt.
-      Die Weihwasserbecken sind zu leeren.

Aufgrund der verschiedenen Entwicklungen des Coronavirus in den Kantonen kann es sein, dass die Diözesanbischöfe unterschiedliche Entscheidungen fällen müssen.

Diese Empfehlungen gelten bis auf Weiteres.

Übersicht der Massnahmen der Bistümer

Bistum Basel

Bistum Chur

Bistum St. Gallen

Bistum Lausanne-Genf-Freiburg

Bistum Sitten

Bistum Lugano

Die SBK empfiehlt für alle am Coronavirus Erkrankten sowie für das medizinische Fachpersonal zu beten. Sie ruft dazu auf, wegen der besonderen Lage, nicht in Panik zu verfallen, sondern Ruhe zu bewahren und das Vertrauen in unseren Herrn zu wahren.

 

Gebet für Betroffene und andere

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmittel suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

 
Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Gebet an Maria

 

Freiburg, 13. März 2020

---------------------------------

Encarnación Berger-Lobato

Schweizer Bischofskonferenz
Leiterin Marketing & Kommunikation
Alpengasse 6, Postfach 278
1701 Freiburg i. Ü.
Tel. +41 26 510 15 15, Mobil +41 79 552 04 40
www.bischoefe.ch