Photo: Rémy Charmillot (SAJP)

Einheit der Christen

02.05.2013

Die Kirchen der Schweiz lehnen die geplanten Verschärfungen des revidierten Asylgesetzes ab (Volksabstimmung vom kommenden 9. Juni). Dies haben sie heute an einer gemeinsamen Medienkonferenz im Asylzentrum in Köniz BE bekräftigt.

09.05.2011

Medienmitteilung zum 10-Jahr-Jubiläum der Charta Œcumenica

Kirchenbundpräsident Gottfried Locher und Bischof Norbert Brunner, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz zum zehnjährigen Jubiläum der Unterzeichnung der Charta Oecumenica, einem der wichtigsten ökumenischen Dokumente in Europa seit der Jahrtausendwende.

05.05.2011

Mediencommuniqué des CCEE - in Verbindung mit der Konferenz Europäischer Kirchen.

03.03.2011

Botschaft der Ökumenekommission der SBK

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 13.01.2011

Schweizer Nobelpreisträger wird Präsident der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften

Mitglied der SBK Mitglied der SBK | 01.06.2009

Homilie von Bischof Kurt Koch in der Eucharistiefeier in der Basilika in Einsiedeln am 1. Juni 2009

03.12.2008

An einem ökumenischen Gipfeltreffen haben die Schweizer Bischöfe und die Mitglieder des Rates des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes die aktuelle Situation, ihre Möglichkeiten und Schwierigkeiten besprochen und neue Impulse für die Ökumene gesetzt.

14.09.2007

Das Licht Christi scheint auf Alle!

Wir, christliche Pilger aus ganz Europa und darüber hinaus, bezeugen die verwandelnde Kraft dieses Lichtes, das stärker ist als die Finsternis, und verkündigen es als die all-umfassende Hoffnung für unsere Kirche, für ganz Europa und für die ganze Welt.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 14.08.2007

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 15.05.2006

Gründung eines Rates der Religionen

Nach anderthalbjähriger Vorbereitung ist heute der Rat der Religionen gegründet worden. Dem Rat gehören Spitzenvertreter der Schweizer Landeskirchen, der Juden und der Muslime an. In Bern unterzeichneten sie in einem feierlichen Akt das gemeinsam erarbeitete Mandat. Der Rat der Religionen wird als Dialogplattform zwischen Verantwortlichen der Religionsgemeinschaften sowie als Ansprechpartner für die Bundesbehörden dienen.