SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 31.07.2017

Arbeitsort Fribourg



21.11.2016

SPI - Medienmitteilung vom 14 . November 2016


Mitglied der SBK Mitglied der SBK | 18.05.2015

Bischof Markus Büchel zum Tod von Hisham Maizar


Alle Dokumente

Medienstelle | 02.09.2011

Zahlreiche Schweizer bei Deutschland-Besuch von Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. besucht vom 22. bis 25 September 2011 Deutschland. Zahlreiche Schweizer werden die Gelegenheit ergreifen, um an den Gottesdiensten teilzunehmen, denen der Heilige Vater am 24. und 25. September im nahen Freiburg im Breisgau vorstehen wird. Die Bischöfe von Basel und St. Gallen, Felix Gmür und Markus Büchel, werden die Schweizer Bischofskonferenz vertreten.

700 Gläubige haben sich bis Mitte August über die Schweizer Bistümer zur Teilnahme in Freiburg im Breisgau angemeldet. Für beide Gottesdienste in Freiburg können noch bis Mitte September kostenlose Eintrittskarten bestellt werden. Eintrittskarten vermitteln in der Schweiz im Bistum Basel die Bischöfliche Kanzlei (Tel. 032 625 58 41, kanzlei@bistum-basel.ch), im Bistum Chur das Bischöfliche Ordinariat (Tel. 081 258 60 00, bischofssekretariat@bistum-chur.ch) und im Bistum St. Gallen die Bischöfliche Kanzlei (Tel. 071 227 33 40, kanzlei@bistum-stgallen.ch).

Für nähere Auskünfte steht zudem die Homepage http://www.papst-in-deutschland.de zur Verfügung.

Es gibt zwei wichtige Gelegenheiten, um am Papstbesuch in Freiburg in Breisgau teilzunehmen:

a) Am Samstag, 24. September, 19 Uhr, sind Jugendliche von 13 bis 30 Jahren eingeladen zur Gebetsvigil auf dem Messegelände.

b) Die grosse Eucharistiefeier und das Angelusgebet beginnt am Sonntag, 25. September um 10 Uhr auf dem Flughafengelände. Für Ministrantinnen und Ministranten in Ministrantenkleidern gibt es einen eigenen Bereich auf dem Gottesdienstgelände.  Wegen der Sicherheitskontrollen an den Eingängen müssen sich die teilnehmenden Gläubigen bereits früh am Morgen in Freiburg einfinden.