12.03.2007

Studie zur Kommunikation der katholischen Kirche

Die Schweizer Bischofskonferenz hat am 6. März die von ihr in Auftrag gegebene Studie „Informationsflüsse der katholischen Kirche in der Schweiz. Befunde, Analysen, Optionen“ entgegengenommen. Die vom deutschen Experten Dr. Reinhold Jacobi erstellte Untersuchung befasst sich vorrangig mit der Situation in der deutschsprachigen Schweiz. Er äussert darin Vorschläge zur Minderung von Verdoppelungen und zur Verbesserung der Informationsflüsse nach innen und aussen. Die Schweizer Bischöfe werden in Konsultation mit ihrer Medienkommission und weiteren betroffenen Kreisen die in der Studie aufgeworfenen Fragen vertiefen und die formulierten Vorschläge prüfen. Ergänzende Arbeiten sind namentlich auch über die Informationsflüsse in der französisch- und italienischsprachigen Schweiz nötig.