Botschaften

Aufrufe, Hirtenbriefe, Pastoralschreiben, Enzykliken, Apostolische Schreiben

Heiliger Vater Heiliger Vater | 21.12.2018

Gute Politik steht im Dienste des Friedens

1. „Friede diesem Haus!“

Als Jesus seine Jünger aussandte, sagte er zu ihnen: »Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als Erstes: Friede diesem Haus! Und wenn dort ein Sohn des Friedens wohnt, wird euer Friede auf ihm ruhen; andernfalls wird er zu euch zurückkehren« (Lk 10,5-6).

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 10.12.2018

Liebe Schwestern und Brüder

Wunder gehören ganz eng zu unserem Glauben. Christinnen und Christen dürfen immer wieder die Kraft von Wundern erleben und können selbst Wunder wirken.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 07.09.2018

«Mission erweitert, getragen vom Geist des auferstandenen Herrn, die Räume des Glaubens und der Nächstenliebe bis an die äussersten Enden der Erde»*, davon ist Papst Franziskus überzeugt. In der Tat will die Mission die Räume öffnen, Platz schaffen und Horizonte weiten.

20.06.2018

Die Schweizer Bischofskonferenz begrüsst Papst Franziskus ganz herzlich zu seiner ökumenischen Reise nach Genf.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 06.06.2018

Zum Wohl der Stadt

«So spricht der HERR der Heerscharen, der Gott Israels, zu allen Verbannten, die ich von Jerusalem nach Babel weggeführt habe: Baut Häuser und wohnt darin, pflanzt Gärten und esst ihre Früchte! [...] Suchet das Wohl der Stadt, in die ich euch weggeführt habe, und betet für sie zum HERRN; denn in ihrem Wohl liegt euer Wohl!»

Jeremia 29,4–7 (Einheitsübersetzung)

Heiliger Vater Heiliger Vater | 13.04.2018

Apostolische Schreiben des Heiligen Vaters Papst Franziskus. Über den Ruf zur Heiligkeit in der Welt von heute.

1. »Freut euch und jubelt« (Mt 5,12), sagt Jesus denen, die um seinetwillen verfolgt oder gedemütigt werden. Der Herr fordert alles; was er dafür anbietet, ist wahres Leben, das Glück, für das wir geschaffen wurden. Er will, dass wir heilig sind, und erwartet mehr von uns, als dass wir uns mit einer mittelmäßigen, verwässerten, flüchtigen Existenz zufriedengeben. Der Ruf zur Heiligkeit ist nämlich von den ersten Seiten der Bibel an auf verschiedene Weise präsent. So erging die Aufforderung des Herrn an Abraham: »Geh vor mir und sei untadelig!« (Gen 17,1).

Kommission für Medien und Kommunikation | 15.03.2018

Möchten Sie sich für den Preis bewerben? Sie können einen journalistischen Beitrag aus Fernsehen, Hörfunk, Printmedien oder Internet einreichen - jedoch keine wissenschaftliche Arbeit oder theologische Abhandlung oder Verkündigungssendung. Die Arbeit soll zwischen Ostern 2017 und Ostern 2018 in einem journalistischen Medium veröffentlicht sein und einen Bezug zur Schweiz aufweisen (zum Beispiel durch Autor, Publikationsort, Thema oder anderes).

01.03.2018

Mgr Charles Morerod, Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg und Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, freut sich über den Besuch von Papst Franziskus am 21. Juni 2018 in Genf.

Heiliger Vater Heiliger Vater | 06.02.2018

»Weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe bei vielen erkalten« (Mt 24,12)

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 02.02.2018

Wort der Bischöfe zum Krankensonntag 2018 (4. März 2018)

Eines der stärksten Argumente gegen die Existenz GOTTES ist das Leiden. Da wir uns GOTT als unendlich gut vorstellen, scheint seine Existenz mit dem Leiden unvereinbar. Wir fragen uns, wie kann GOTT das zulassen?