Botschaften

Aufrufe, Hirtenbriefe, Pastoralschreiben, Enzykliken, Apostolische Schreiben

26.07.2016

Suite à l'attentat terroriste commis dans la matinée du 26 juillet 2016 dans une église en Seine-Maritime, et qui a coûté la vie d’un prêtre et des deux auteurs, Mgr Charles Morerod a adressé un message de soutien à l'archevêque de Rouen, Mgr Lebrun.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 14.07.2016

Botschaft von Bischof Felix Gmür zum 1. August 2016

30.05.2016

Hiobsbotschaften

«Was ist der Mensch, dass du gross ihn achtest und deinen Sinn auf ihn richtest» (Hiob 7,17)

Mitglied der SBK Mitglied der SBK | 10.02.2016

Wort der Bischöfe zum Krankensonntag 2016 (6. März 2016)

26.11.2015

Gemeinsame ökumenische Erklärung der Präsidien des Kirchenbundes und der Schweizer Bischofskonferenz

Gemeinsame ökumenische Erklärung anlässlich der Reise der Vertreter beider Kirchen in den Libanon und des Aufrufes an die Kirchengemeinden, sich für die verfolgten Christen und Kriegsopfer im Nahen Osten ein­zu­setzen.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 03.11.2015

Ein Hirtenschreiben für die Seelsorgerinnen und Seelsorger (Begleitbrief)

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 20.08.2015

Am vorletzten Sonntag im Oktober feiern die katholischen Gläubigen auf der ganzen Welt den Weltmissionssonntag. Dieser besondere Sonntag im Jahreslauf bringt uns als Glieder der Weltkirche einander näher und lädt uns ein, voneinander zu lernen und miteinander den Reichtum des Glaubens zu teilen.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 01.08.2015

Die christlichen Wurzeln des sozialen, wirtschaftlichen und politischen Lebens in der Schweiz

10.06.2015

Als vor 25 Jahren die Berliner Mauer fiel und, als unmittelbare Folge davon, die politischen Regime des Ostblocks nacheinander zusammenbrachen, sahen Viele darin den endgültigen Beweis, dass Systeme der Unterdrückung, der Ausbeutung und der Abschottung keinen Bestand haben und dass das Gute siegt. Die emotionalen Bilder aus Berlin, die damals um die Welt gingen, zeigten, wie sich fremde Menschen umarmten, gemeinsam sangen und tanzten – vor und auf der Mauer. Dieses historische Ereignis feierte man nicht zuletzt auch als den grossen Sieg für das Menschenrecht auf Auswanderungs- und Reisefreiheit.