SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 23.04.2019

«Wir vermitteln Glaube, wir vermitteln Kirche»


Heiliger Vater Heiliger Vater | 11.04.2019

The Holy Father Francis’ concluding address


05.04.2019

«Die Schöpfung wartet sehnsüchtig auf das Offenbarwerden der Söhne Gottes» (Röm 8, 19)


Heiliger Vater Heiliger Vater | 02.04.2019

Nachsynodales Apostolisches Schreiben Christus vivit von Papst Franziskus an die jungen Menschen und an das ganze Volk Gottes


SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 29.03.2019

Aufruf der Schweizer Bischöfe


Alle Dokumente

Heiliger Vater Heiliger Vater | 02.04.2019

"Christus vivit"

Nachsynodales Apostolisches Schreiben Christus vivit von Papst Franziskus an die jungen Menschen und an das ganze Volk Gottes

1.    CHRISTUS LEBT. Er ist unsere Hoffnung, und er ist die schönste Jugend dieser Welt. Alles, was er berührt, verjüngt sich, wird neu, füllt sich mit Leben. Die ersten Worte, die ich also an jeden Einzelnen von euch jungen Christen richten möchte, lauten:  Er  lebt  und  er will,  dass du  lebendig bist!

„Christus lebt. Er ist unsere Hoffnung, und er ist die schönste Jugend dieser Welt. Alles, was er berührt, verjüngt sich, wird neu, füllt sich mit Leben. Die ersten Worte, die ich also an jeden einzelnen von euch jungen Christen richten möchte, lauten: Er lebt und er will, dass du lebendig bist!“. So beginnt das Nachsynodale Apostolische Schreiben „Christus vivit“ „an die jungen Menschen und an das ganze Volk Gottes“, das Papst Franziskus am Montag, den 25. März, im Heiligen Haus von Loreto unterzeichnet hat. In dem aus neun Kapiteln und 299 Absätzen bestehenden Dokument erklärt der Papst auch, dass er sich dabei von „den reichhaltigen Überlegungen und Gesprächen der Jugendsynode anregen“ ließ, die im Oktober 2018 im Vatikan stattfand.

Hier finden Sie den Wortlauf des päpstlichen Schreibens.