SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 31.07.2017

Niklaus von Flüe 2017



SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 21.05.2017

Vernissage des Schweizer Pavillons an der Reformations-Weltausstellung in Wittenberg


Mitglied der SBK Mitglied der SBK | 30.01.2017

Wort der Bischöfe zum Krankensonntag 2017 (5. März 2017)


19.01.2017

Abschlusscommuniqué des 17. Internationalen Bischofstreffens für Solidarität mit der Kirche im Heiligen Land (14.-19. Januar 2017)


Alle Dokumente

Malawi. Foto: missio.ch

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 11.10.2013

Weltmissionssonntag 2013

Aufruf der Schweizer Bischofskonferenz

Am vorletzten Sonntag im Oktober feiern die katholischen Gläubigen auf der ganzen Welt den Weltmissionssonntag. Dieser besondere Sonntag im Jahreslauf will uns als Glieder der Weltkirche einander näher bringen und einladen, voneinander zu lernen und miteinander den Reichtum des Glaubens zu teilen.

Der Weltmissionssonntag 2013 ist mit dem Motto „Dem Glauben Hände geben“ überschrieben. In diesem Jahr ist er von der Kirche in Malawi inspiriert, wo die Gläubigen gelernt haben, anzupacken. Viele von ihnen haben kaum Geld für das Nötigste. Doch wo sie selbst etwas tun können, tun sie es. Zeichen dafür sind die zahllosen Stapel selbstgebrannter Ziegelsteine, die in diesem Land überall bereitstehen. Dank Beiträgen aus der weltweiten Kollekte vom Weltmissionssonntag entstehen daraus Schulzimmer, Gesundheitszentren, Kirchen und weitere dringend benötigte Bauten.

Der Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Fernando Kardinal Filoni, bekräftigt in einem Schreiben vom 3. August an die Bischöfe: „Der missionarische Eifer, der in früheren Zeiten besonders in den Kirchen antiker Tradition blühte, ist schwächer geworden. Daher resultiert eine Verringerung der spirituellen und materiellen Beiträge für die Mission, obwohl die Bedürfnisse der Ortskirchen, die sich der Evangelisierung öffnen, grösser werden.“

Kardinal Filoni ruft deshalb dazu auf, das missionarische Engagement am Weltmissionssonntag durch Gebet, Bewusstseinsbildung und materielles Teilen zu realisieren; am Weltmissionssonntag keine andere Kollekte aufzunehmen und die Kollekte für die Weltkirche an Missio zu überweisen.

Die Kirche hat Missio beauftragt, den Gemeinden auf der ganzen Welt die für ihre geistige und gesellschaftliche Entwicklung nötigen Mittel zur Verfügung zu stellen. Missio hat auf diesem Gebiet die nötige Kompetenz, weil sie die Bedürfnisse der Ortskirchen kennt und ihre Mittel sinnvoll verteilt.

Die Schweizer Bischöfe rufen alle Gläubigen in unserem Land dazu auf, die Kollekte* des Weltmissionssonntags grosszügig zu unterstützen.

Freiburg, 19. September 2013

Bischof Markus Büchel, Präsident SBK
Abt Joseph Roduit, Verantwortlicher Bereich Mission SBK

*Nicht in allen Pfarreien findet am 20. Oktober ein Sonntagsgottesdienst statt. In diesem Fall soll an einem anderen Wochenende im Oktober eine Kollekte zugunsten der Weltmission aufgenommen werden.