Communiqués und Stellungnahmen

Verlautbarungen

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 08.06.2006

Zur 272. Ordentlichen Versammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) trafen sich die Mitglieder der SBK vom 5. bis 7. Juni 2006 im Kloster Einsiedeln. Der Apostolische Nuntius in der Schweiz, Mgr Francesco Canalini, besuchte die Bischöfe in Einsiedeln und würdigte die Jubiläumsfeier der Schweizergarde vom vergangenen Mai und die Bedeutung der Gardisten für die katholische Kirche in der Schweiz.

07.06.2006

Bioethik-Kommission der Schweizer Bischofskonferenz gegen Design-Babys:

Die Instrumentalisierung menschlicher Embryos als Ersatzteillager macht sie zu einer reinen Handelsware. Die Bioethik-Kommission der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) verurteilt deshalb die Züchtung menschlicher Embryos zur Heilung anderer Menschen. Sie fordert deshalb ein Verbot dieser menschenunwürdigen Praxis. Als Lösung schlägt die Bioethik-Kommission den verstärkten Ausbau eines zentralen Spenderregisters vor.

07.06.2006

Stellungnahme der Bioethik-Kommission der SBK zum geplanten Verfassungsartikel und Gesetz über die Humanforschung

Die Interessen der Forschung dürfen nie über das Prinzip der menschlichen Würde gestellt werden. Dieser Auffassung ist die Bioethik-Kommission der Schweizer Bischofskonferenz. Sie begrüsst die Vereinheitlichung der Gesetzgebung im neuen Verfassungsartikel der Humanforschung. Jedoch erfülle diese nicht die Anforderungen der Schweizer Bundesverfassung gemäss Art. 7, welche die Würde des Menschen achtet und schützt.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 25.05.2006

Besuch von Papst Benedikt XVI. in Polen

Zum ersten Mal wird Papst Benedikt XVI. vom Donnerstag, 25. Mai, bis Sonntag, 28. Mai 2006 nach Polen reisen.

Kommission für Medien und Kommunikation | 24.05.2006

Am kommenden Wochenende feiert die katholische Kirche zum 40. Mal den Mediensonntag. Mit der in den Gottesdiensten aufgenommenen Kollekte unterstützen die Schweizer Katholiken die Medienarbeit der katholischen Kirche. An erster Stelle stehen dabei die Bereitstellung von Informationen für alle Medien durch die Katholische Internationale Presseagentur Kipa/Apic und die Zusammenarbeit der katholischen Mediendienste mit Radio und Fernsehen.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 23.05.2006

Kardinal Meisner, Erzbischof von Köln, an der Einsiedeln-Wallfahrt des katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“

Die alljährliche Wallfahrt des katholischen Hilfswerks Kirche in Not–Ostpriesterhilfe nach Maria Einsiedeln hat dieses Jahr einen besonderen Gast. Der wortgewaltige Kölner Erzbischof, Joachim Kardinal Meisner, wird am Samstag, den 17. Juni 2006 zu den Pilgern sprechen und dem Festgottesdienst vorstehen.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 15.05.2006

Gründung eines Rates der Religionen

Nach anderthalbjähriger Vorbereitung ist heute der Rat der Religionen gegründet worden. Dem Rat gehören Spitzenvertreter der Schweizer Landeskirchen, der Juden und der Muslime an. In Bern unterzeichneten sie in einem feierlichen Akt das gemeinsam erarbeitete Mandat. Der Rat der Religionen wird als Dialogplattform zwischen Verantwortlichen der Religionsgemeinschaften sowie als Ansprechpartner für die Bundesbehörden dienen.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 08.05.2006

Freudige Momente bei den Feierlichkeiten zum 500-Jahre-Jubiläum der Schweizer Garde

Sieben Bischöfe und zwei Äbte aus der Schweiz nahmen an den Jubiläumsfeierlichkeiten vom vergangenen Wochenende zum 500-jährigen Bestehen der Schweizergarde teil. Die zahlreichen und abwechslungsreichen Veranstaltungen ermöglichten einen Einblick in die interessante Geschichte der Garde. Ein Höhepunkt war die Vereidung der neuen Gardisten am 6. Mai 2006.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 27.04.2006

SBK Studientagung vom 25. bis 26. April 2006 in St. Niklausen/Bethanien (OW)

Im Rhythmus von zwei Jahren pflegt die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) sich im Rahmen einer Studientagung über ein aktuelles Thema oder ein spezifisches Fachthema zu informieren und dieses zu vertiefen. Diese Studientagung findet jeweils in Gegenwart der General- und Bischofsvikare sowie der Vertreterinnen und Vertreter der Ordensgemeinschaften der Schweiz statt.