SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 04.05.2017


Römische Kurie Römische Kurie | 02.05.2017


COR | 24.03.2017

Communiqué à l'issue de la COR du 17.03.2017


16.03.2017

Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund, Schweizer Bischofskonferenz, Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz, Verein „600 Jahre Niklaus von Flüe“


Alle Dokumente

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | Mediencommuniqué | 03.03.2011

291. Ordentliche Versammlung der Schweizer Bischofskonferenz, Mariastein SO, 28. Februar bis 2. März 2011

Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) hat sich vom 28. Februar bis 2. März 2011 in Mariastein SO (Kurhaus Kreuz) zur 291. Ordentlichen Versammlung getroffen.

Aufruf zu Gebet und Solidarität

Die Bischöfe rufen die Gläubigen zum Gebet und zu Solidarität auf angesichts der politischen Umwälzungen in nordafrikanischen Ländern.
 

Dank an die Freiwilligen

Das von der Europäischen Union ausgerufene „Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011“ wird auch in der Schweiz begangen. Die Schweizer Bischofskonferenz erinnert daran, dass in der katholischen Kirche die freiwillige Teilhabe der Gläubigen von essentieller Bedeutung ist. Die Bischöfe danken den zahlreichen Freiwilligen, die sich in verschiedenster Weise für die Belange der Kirche einsetzen, sei es in Pfarreien, Stiftungen, Vereinen und staatskirchenrechtlichen Gremien oder in individueller Initiative.

Die Bischofskonferenz erinnert in diesem Zusammenhang ebenfalls daran, dass die bestehenden staatskirchenrechtlichen Organisationen und andere öffentlichrechtliche Rechtsträger, denen in den meisten Kantonen das Recht zukommt, Kirchensteuern zu erheben, Ausdruck dieses wertvollen Engagements der Gläubigen für die katholische Kirche sind. Die Bischöfe danken den Gläubigen, die ihrer Treue zur Kirche durch die Entrichtung der Kirchensteuer Ausdruck geben.

Im Anschluss an eine im November 2008 von der SBK gemeinsam mit dem Heiligen Stuhl in Lugano durchgeführte Fachtagung zum Thema „Kirche und Staat“ wurde eine Expertenkommission eingesetzt mit dem Auftrag, das bestehende staatskirchenrechtliche System zu prüfen und Verbesserungsmöglichkeiten darzulegen. So soll unter anderem die Unterscheidung der pastoralen und administrativen Kompetenzen geklärt werden. Die Arbeiten der Kommission sind noch im Gang.
 

Aufgewühlte Situation im Bistum Chur

Die Schweizer Bischöfe sind besorgt über die derzeitige aufgewühlte Situation im Bistum Chur. Sie erörterten die bestehenden Schwierigkeiten und Konflikte. Kritisch merken die Bischöfe an, dass gegenseitiges Vertrauen nicht wachsen kann, wenn – wie geschehen - der Lösungsweg des nachhaltigen Gesprächs verlassen wird, um stattdessen das „Powerplay“ in den Medien zu suchen. Frieden und Einheit in der Kirche benötigen die Bereitschaft zum Dialog und das Einhalten getroffener Vereinbarungen.
 

In Kürze

  • Die Bischöfe und Territorialäbte begrüssten Dr. Felix Gmür, den neuen Bischof von Basel, als Mitglied in ihren Reihen und verabschiedeten ihn gleichzeitig als Generalsekretär der SBK. Der bisherige Stellvertretende Generalsekretär, Dr. Erwin Tanner, amtiert bis zur Ernennung des Nachfolgers als Generalsekretär ad interim.
  • Die SBK hat die Verteilung der Dikasterien angepasst: Bischof Dr. Felix Gmür übernimmt die Dikasterien „Glaubenslehre“ und „Verkündigung“, Bischof Dr. Vitus Huonder die Dikasterien „Ämter und Dienste“ sowie „Ausbildung“.
  • Bischof Denis Theurillat wird am 1. Mai als Vertreter der SBK an die Feier der Seligsprechung Johannes Paul II. nach Rom reisen.

Begegnung

- Erzbischof Francesco Canalini, Apostolischer Nuntius in der Schweiz, empfing aus Anlass seines bevorstehenden 75. Geburtstags die Mitglieder der Schweizer Bischofskonferenz in seiner Berner Residenz zu einem freundschaftlichen Besuch. Sie dankten ihm für die wertvollen Dienste, die er der katholischen Kirche in der Schweiz seit Amtsantritt im November 2004 erwiesen hat.

Ernennungen

Die Schweizer Bischofskonferenz ernennt:
- Abbé Vincent Lafargue, Monthey VS, zum Mitglied der Evangelisch/Römisch-katholischen Gesprächskommission der Schweiz.
- Marco Schmid, Nationaldirektor „Migratio“, Freiburg, zum Mitglied der Arbeitsgruppe „Asiatische und Afrikanische Religionen“.
- Regula Heggli, Zürich, und Dr. Dr. h.c. Mario Slongo, Tafers FR, zu Mitgliedern der Nationalkommission Justitia et Pax.
- Philipp Landmark, St. Gallen, zum Mitglied der Kommission für Kommunikation und Medien.

Mariastein SO, 2. März 2011

Schweizer Bischofskonferenz
Walter Müller, Informationsbeauftragter
Alpengasse 6, Postfach 278
CH-1701 Freiburg
Tel. +41 26 510 15 15, www.sbk-ces-cvs.ch