SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 22.06.2018


20.06.2018

Die Studientage zur theologischen und gesellschaftlichen Erneuerung in Fribourg finden zum fünften Mal statt.


SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 20.06.2018

Aussprache SBK – CECAR



Alle Dokumente

Photo : EBL - CES 2018

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | Mediencommuniqué | 07.06.2018

Jugendliche, Jugendsynode und Jugendseelsorge

Die 320. ordentliche Vollversammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) fand vom 4.-6. Juni 2018 im Kloster Einsiedeln statt.

Jugendliche, Jugendsynode und Jugendseelsorge

Im Vorfeld zur Jugendsynode haben die Mitglieder der SBK gewünscht, die zahlreichen Begegnungen mit Jugendlichen, die sie regelmässig als Diözesanbischof bzw. als Territorialabt pflegen, mit einem gemeinsamen Treffen zu ergänzen. Die Begegnung war in drei Teile gegliedert:

Der Präsident der SBK begrüsste zunächst die drei Jugendlichen aus der Schweiz, welche am vorsynodalen Treffen vom 19.-24. März 2018 in Rom teilgenommen haben. Nebst Medea Sarbach (Basel), welche die SBK als ihre Delegierte entsandt hat, nahmen Jonas Feldmann (Zug) und Sandro Bucher (Luzern) an der Vorsynode teil. Letztere wurden gemäss Wunsch des Päpstlichen Rates für Kultur für die Kategorie „Kirchenkritische/Kirchenferne“ aus dem deutschen Sprachraum eingeladen. Die Jugendlichen betonten die grosse Dialogbereitschaft, die sie während der ganzen Vorsynode von allen Beteiligten konkret erfahren haben – sowohl seitens der Teilnehmenden als auch seitens der Organisation. Dazu beigetragen hat aus ihrer Sicht auch der Wunsch, den Papst Franziskus gleich am ersten Arbeitstag persönlich überbracht hat, nämlich dass «alle Teilnehmenden gut zuhören und das Gegenüber immer ausreden lassen sollten – besonders dann, wenn sie nicht damit einverstanden seien». Das hätten dann viele Jugendliche beherzigt. Sarbach, Feldmann und Bucher sehen sich im Abschlussdokument der Vorsynode gut vertreten, die unterschiedlichen Meinungen seien darin gut eingeflossen. Die Jugendlichen haben sich mit der Frage beschäftigt, in welchen interessanten Positionen sich Frauen in die Kirche einbringen könnten. Auch die Frage nach dem Sinn des Lebens beschäftigte die Jugendlichen nach wie vor stark, unabhängig von ihrem Herkunftsland. Trotz Diskussionen um Digitalisierung waren sich die Jugendlichen in der grossen Bedeutung des persönlichen Kontaktes und der Gemeinschaft einig, die nicht durch social media ersetzt werden können.

Mit dabei am Treffen zwischen der SBK und den Teilnehmenden an der Vorsynode war auch Viktor Diethelm, Leiter des Kompetenzzentrums Jugend der römisch-katholischen Kirche der Deutschschweiz. Das Kompetenzzentrum interessiert sich für die Glaubenswelt der Jugendlichen und stellt deren Interessen und Bedürfnisse in den Fokus. Als Leiter des Projektes «Pluralität in der Jugendarbeit der katholischen Kirche» untersucht er auch die Jugendarbeit in den anderssprachigen Missionen. Ein grosses Potential sieht er in der Jugendarbeit mit den kirchlich distanzierten Jugendlichen sowie in der interreligiösen Zusammenarbeit. Denn Jugendliche bewegen sich in einem Kollegenkreis mit unterschiedlichen Religionen.

Anschliessend kam die SBK mit Jugendlichen aus Einsiedeln zusammen. In kleinen Diskussionsgruppen hatten die Jugendlichen die Gelegenheit, den Bischöfen Fragen zu stellen (z.B. «Wissenschaft und Gesellschaft entwickeln sich sehr schnell – wieso hat sich die Kirche seit der Zeit meiner Grosseltern nicht mehr bewegt?») oder ihnen ihre Erfahrungen rund um die katholischen Kirche zu schildern. Auf die Frage, wie denn die Kirche in 30 Jahren aussehen sollte, lautete eine Antwort: «Genau so, an einem Tisch und im Dialog!». Am gemeinsamen Abendessen konnten die Gespräche weitergeführt und vertieft werden. Die Mitglieder der SBK danken allen Jugendlichen ganz herzlich für den warmen und offenen Empfang.

Papstbesuch vom 21. Juni 2018 in Genf

Die Mitglieder der Bischofskonferenz werden „in corpore“ mit Papst Franziskus die Eucharistiefeier im Palexpo mitfeiern. Sie freuen sich sehr darüber und sind überzeugt, dass die Feier mit dem Heiligen Vater viele Herzen berühren wird. Nach der Feier werden sie auch die Möglichkeit haben, ihm kurz zu einem brüderlichen Austausch persönlich zu begegnen.

Bischof Charles Morerod freut sich über das grosse Interesse und die starke Teilnahme an der Feier. Da die notwendigen logistischen Vorkehrungen die Organisation finanziell stark belasten, appelliert der Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg an die Grosszügigkeit der Besucherinnen und Besucher. Das Bistum Lausanne, Genf und Freiburg hat ein Spendenkonto eröffnet.

Begegnung mit dem Nuntius

Zum traditionellen Besuch des Apostolischen Nuntius in der Schweiz hat die SBK Erzbischof Thomas Edward Gullickson sowie Nuntiaturrat Mgr. Chibuike Onyeaghala empfangen. Im Zentrum des Austausches standen verschiedene Fragen rund um die katholische Medienarbeit in der Schweiz.

Seelsorgehilfe zum Thema «Barmherzigkeit»

Die Kommission für den Dialog mit den Muslimen der SBK hat eine Seelsorgehilfe erarbeitet zum Thema «Barmherzigkeit». Darin wird der Begriff «Barmherzigkeit» in den drei Religionen Judentum, Christentum und Islam entsprechend ihrer eigenen Geschichte und ihrem eigenen Selbstverständnis erklärt. Der Flyer enthält auch konkrete Anregungen, wie über das Thema «Barmherzigkeit» ein interreligiöser Dialog begonnen werden kann. Denn in allen drei Religionen ist «Barmherzigkeit» eine wichtige Eigenschaft Gottes. Der Flyer wird im Verlauf der nächsten Woche elektronisch auf Deutsch unter www.gruppe-islam.bischoefe.ch/ publiziert. Die französische und italienische Übersetzungen sind in Vorbereitung.

Treffen mit dem Fastenopfer

Im Anschluss an die Versammlung traf sich die Bischofskonferenz mit einer Delegation des Stiftungsrates und der Geschäftsleitung des Fastenopfers. Das Treffen diente der Information und dem Austausch über die Entwicklung und die Perspektiven des katholischen Hilfswerks, namentlich mit Blick auf die Wirkung der Kampagne 2018 und einem Ausblick auf die Kampagne 2019. Die Bischöfe übermittelten Dank und Anerkennung für das segensreiche Wirken des Fastenopfers.

Ernennungen

Die SBK hat folgende Mitglieder ernannt:

  • Pastoralkommission:

Barbara Kückelmann, Stv. Leiterin der Abteilung Pastoral und Bildung im Bischöflichen Ordinariat Solothurn

  • Kommission Migration

Sr. Christiane Lubos MSS, Dozentin für Interkulturelle und Transkulturelle Pädagogik, Vertreterin der Diözese Basel

Olivia Marsicovetere Karabulut, Fachmitarbeiterin Pastoral, Vertreterin der Diözese Basel

 

Eucharistiefeier in der Klosterkirche

Zum Abschluss der ordentlichen Vollversammlung luden die Mitglieder die SBK die Ortsgemeinde am 6. Juni um 11.15 Uhr zu einer Eucharistiefeier in der Klosterkirche ein. Die Feier wurde live von Radio Maria übertragen. Zelebriert wurde sie vom Präsidenten der SBK.

 

Freiburg, 7. Juni 2018

 

---------------------------------

Schweizer Bischofskonferenz
Encarnación Berger-Lobato

Leiterin Marketing & Kommunikation
Alpengasse 6, Postfach 278
1701 Freiburg i. Ü.
Tel. +41 26 510 15 15, Mobil +41 79 552 04 40
www.bischoefe.ch