16.03.2017

Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund, Schweizer Bischofskonferenz, Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz, Verein „600 Jahre Niklaus von Flüe“


SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 09.03.2017

Migrantenseelsorge auf dem Prüfstand


14.02.2017

Expertengruppe der Schweizer Bischofskonferenz studiert das "Modell Benin"




Alle Dokumente

Mediencommuniqué | 10.11.2006

Abschlusscommuniqué

Zum Abschluß des Ad Limina-Besuches haben sich die Schweizer Bischöfe vom 7.-9. November 2006 im Vatikan mit dem Heiligen Vater und den Leitern einiger Dikasterien der römischen Kurie getroffen.

Die Begegnung fand im Geist kollegialer Gesinnung und fruchtbarer Zusammenarbeit statt. Folgende Themen, die das Leben und die Situation der Kirche in der Schweiz und anderswo betreffen, wurden erörtert:

- Die Einheit der Bischöfe untereinander und mit dem Nachfolger Petri; die Zusammenarbeit unter den Bischöfen.

- Der Bischof als Lehrer des Glaubens und die wichtigsten Probleme in Lehre und Pastoral in den Schweizer Bistümern.

- Die Gemeinschaft mit dem Bischof; die Rolle des Priesters in der Pfarrei und in den Seelsorgeeinheiten; die Pastoralassistenten.

- Die Seminare und die theologischen Fakultäten im Dienst der Kirche.

- Die liturgische Erneuerung und die Beachtung liturgischer Vorgaben.

- Das Motu proprio Misericordia Dei, Anstöße zu einer Erneuerung der Bußpastoral.

- Die Kirchgemeinden und Landeskirchen.

- Die Ökumene.

Das Treffen diente der besseren gegenseitigen Kenntnis und festigte die Bande der Einheit. Gleichzeitig wurde deutlich, dass sich die Bischöfe den heutigen pastoralen Herausforderungen mit Hoffnung, Verantwortung und Mut stellen. Sie wollen vertrauensvoll das Wirken Gottes in den Herzen der Männer und Frauen von heute begleiten.

Zum Abschluss des Treffens dankte Bischof Amédée Grab im Namen seiner Mitbrüder dem Papst und seinen Mitarbeitern für diese Tage. Besonders dankte er dem Heiligen Vater für seine drei Ansprachen.

Schweizer Bischofskonferenz
Walter Müller, Informationsbeauftragter
Avenue du Moléson 21, Postfach 122
CH-1700 Freiburg
Tel. ++41 26 322 47 94, www.sbk-ces-cvs.ch