SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 08.09.2017

Versammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) in St. Niklausen


SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 06.09.2017

5. Dialogrunde zwischen der Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen und der Kommission für den Dialog mit Muslimen der Schweizer Bischofskonferenz vom 26. 31. August 2017 in Iran


Justitia et Pax | 01.09.2017

Die Schweizerische Nationalkommission Justitia et Pax begründet ihr JA zur Reform der Altersvorsorge 2020 aus sozialethischer Sicht


SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 31.07.2017

Videobotschaft zum 1. August als Auftakt zur Wallfahrt in den Flüeli Ranft


Alle Dokumente

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | Mediencommuniqué | 02.11.2006

Besuch der Schweizer Bischofskonferenz „ad limina apostolorum“

Die Mitglieder der Schweizer Bischofskonferenz begeben sich vom 7. bis 9. November 2006 nach Rom, wo sie von Papst Benedikt XVI. und seinen engsten Mitarbeitern empfangen werden. Mit der Reise schliessen die Schweizer Bischöfe den Besuch „ad limina apostolorum“ ab, der im Februar 2005 wegen der schweren Erkrankung von Papst Johannes Paul II. nicht zu Ende gebracht werden konnte.

Der „Ad limina“-Besuch beginnt am Dienstagmorgen, 7. November, mit einer Heiligen Messe im Vatikan, bei der die Schweizer Bischöfe unter dem Vorsitz von Papst Benedikt XVI. konzelebrieren. Anschliessend finden bis Abschluss des Besuchs am Donnerstagabend, 9. November, mehrere Begegnungen mit dem Heiligen Vater und einigen wichtigen Exponenten der römischen Kurie statt. Dabei werden verschiedene Themen vertieft, die bereits im Februar 2005 in den „Ad limina“-Berichten und den Gesprächen des Schweizer Episkopats mit den vatikanischen Dikasterien angesprochen worden sind.

Hinweis an die Redaktionen:
Die Gespräche mit Papst Benedikt XVI. und seinen Mitarbeitern sind vertraulich. Während des Aufenthaltes in Rom sind weder Interviews noch Medienkonferenzen vorgesehen. Für die Öffentlichkeit bestimmte Inhalte der Gespräche teilt die Schweizer Bischofskonferenz noch in Rom via Pressecommuniqué mit. Für Auskünfte steht auch in Rom während des „Ad limina“-Besuchs der Informationsbeauftragte der SBK, Walter Müller, zur Verfügung (Mobiltelefon +41 79 446 39 36).

Walter Müller
Informationsbeauftragter der SBK
Tel. ++41 26 322 47 94, Fax ++41 26 322 49 93
Mobil: ++41 79 446 39 36
E-Mail: infosbk-ces-cvs.ch