16.03.2017

Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund, Schweizer Bischofskonferenz, Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz, Verein „600 Jahre Niklaus von Flüe“


SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 09.03.2017

Migrantenseelsorge auf dem Prüfstand


14.02.2017

Expertengruppe der Schweizer Bischofskonferenz studiert das "Modell Benin"




Alle Dokumente

Mediencommuniqué | 26.05.2008

Ein nationaler Gottesdienst – Start der Präsenz der Kirchen an der Euro 2008

Mit einem nationalen ökumenischen Gottesdienst startet am 25. Mai die Präsenz der Kirchen an der Euro 2008. Alle Informationen sind über die Internetseite www.kirche08.eu abrufbar.

Mit einem nationalen ökumenischen Gottesdienst ist heute die Präsenz der Kirchen an der Euro 2008 gestartet. Im Zürcher Grossmünster kamen hunderte Menschen zusammen, um für eine gelingende Fussball-Europameisterschaft zu beten. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes standen die achthundert Freiwilligen, die rund um die Fussballspiele der kommenden Wochen im Einsatz sein werden und alles daran setzen, dass ein freundschaftliches Klima herrscht und Konflikte nicht gewalttätig ausgetragen werden.

Im Gottesdienst unter dem Motto „Bring den Frieden“ begrüsste unter anderem Bundesrat Samuel Schmid die Präsenz der Kirchen: „Die Kirchen tun gut daran, sich der Euro 08 anzunehmen! Die Menschen abzuholen. Die Kirchen stehen den Menschen offen, egal, wie sie zum Fussball stehen. Nutzen Sie diese Chance“. Christoph Sigrist, Euro 2008 – Beauftragter des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) lud die Fernsehzuschauer ein, ihre Meinung und Gedanken über ein Zuschauertelefon abzugeben. .

Der Gottesdienst ist der Beginn vieler Veranstaltungen an den Austragungsorten der Euro 2008 in der Schweiz. Die reformierte, katholische und christkatholische Kirche im Kanton Zürich öffnen ihre Kirchen und bieten entlang der Fanmeile Gottesdienste, Seelsorge, Führungen sowie musikalische und kulturelle Anlässe.

Kirche ist Kommunikation: Unter diesem Motto können vom 6. bis 29. Juni per SMS oder per E-Mail Wünsche und Hoffnungen zum Thema formuliert werden. Diese Botschaften werden dann auf LED-Displays an der Fassade des Grossmünsters publiziert.

Bereits seit dem 17. Mai präsentieren die Berner Kirchen das Theaterstück „Der Ball ist rund“ des Berliner GRIPS-Jugendtheaters. Das Stück thematisiert Fussball im Zusammenhang mit globalen Geschäften und fairem Handel. Es spricht sowohl ein erwachsenes als auch ein jugendliches Publikum an. „Der Ball ist rund“ wird noch bis zum 4. Juni in verschiedenen Orten im Kanton Bern aufgeführt.

Alle Informationen sind über die Internetseite www.kirche08.eu abrufbar. Dort kann ausserdem der offizielle Fanschal „Kirche 08“ bestellt werden. Ebenso kann dort ein Materialheft zur Euro 2008 mit Jugendgottesdiensten, Religionsunterrichtsentwürfen, theologischer Reflexion und weiterführendem Material heruntergeladen und bestellt werden.

-------------------------------

Information:
Simon Weber (SEK) - Tel. 078 739 58 53
Walter Müller (SBK) - Tel. 079 446 39 36

Zürich, 25. Mai 2008