SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 07.12.2017

Versammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) im Benediktinerkloster Engelberg



Justitia et Pax | 01.12.2017

Schweizerische Nationalkommission Justitia et Pax, Jesuiten-Flüchtlingsdienst JRS, Gemeinschaft Sant' Egidio Schweiz



SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 22.11.2017

Vernehmlassungsantwort der anerkannten Kirchen (SEK-SBK-RKZ-CKK) zur Steuerreform 17


Alle Dokumente

Mediencommuniqué | 08.04.2011

Europäische Bischöfe solidarisch mit der Menschen der Elfenbeinküste

Mediencommuniqué der CCEE

Kardinal Bozanić über die Lage in der Elfenbeinküste*

Angesichts der Auseinandersetzungen in der Elfenbeinküste hat Kardinal Josip Bozanić, Erzbischof von Zagreb und Vizepräsident des CCEE, im Namen der Präsidentschaft des CCEE, dem Apostolischen Nuntius in der Elfenbeinküste, Mgr. Madtha Ambrose, geschrieben, um die Nähe der Bischöfe in diesem tragischen Moment der Geschichte der Elfenbeinküste zu bezeugen.

Weiter heisst es im Schreiben: Wir verfolgen die dramatischen Entwicklungen im Lande und insbesondere die Lage in Abidjan mit grosser Sorge. Wir beten dafür, dass die Feindseligkeiten und der Bruderkrieg, die so viele Opfer, vor allem in der Zivilbevölkerung, gefordert und viele Menschen zur Flucht gezwungen haben, so schnell wie möglich zu Ende gehen. Ich schliesse mich dem eindringlichen Aufruf an, den der Heilige Vater an alle Konfliktparteien gerichtet hat damit ein Werk der Befriedigung und des Dialogs geschaffen sowie weiteres Blutvergiessen verhindert wird (Generalaudienz vom 06.04.2011).

Der kroatische Kardinal, der kurz nach dem ersten Wahlgang Abidjan aufgesucht hatte, betont die brüderliche Gastfreundlichkeit der lokalen Bevölkerung. Kardinal Bozanić verbirgt nicht seine Verwunderung für die Zuspitzung der Gewalt im Lande: Ich kann nicht nachvollziehen, wie sich das bislang friedliche Zusammenleben in Hass und Gewalt verwandeln konnte. In dieser Fastenzeit fordere ich vor allem die Führungskräfte des Landes zur Versöhnung und Bekehrung der Herzen auf. Sie möchte ich an die Worte des Heiligen Vaters erinnern: Gewalt und Hass sind immer eine Niederlage!.

Zuletzt bekundete der Kardinal seine Nähe zur lokalen Bevölkerung und forderte diese auf, die Waffen zu strecken: Mein Gedanke geht mit besonderer Zuneigung zu den leidenden Einwohnern, zu denen die fliehen mussten und zu denen die einen Verwandten in den Auseinandersetzungen verloren haben. Ihnen allen möchte ich bezeugen, dass die Kirchen Europas sie nicht vergessen haben und für sie beten. Es besteht Hoffnung für Afrika, es besteht Hoffnung für die Elfenbeinküste, es gibt immer eine alternative Lösung zum Einsatz der Waffen: Es ist der Weg der Liebe!

Angesichts dieses Schreibens hat der Vizepräsident des CCEE zwei weitere Schreiben an den Vorsitzenden der Bischofskonferenz der Elfenbeinküste und an den Bischof von Abidjan verschickt.

* Kardinal Josip Bozanić vertritt das CCEE in der CCEE-SECAM Kommission

St. Gallen, den 8. April 2011

Für weitere Informationen:

Thierry Bonaventura, CCEE-Pressesprecher
Tel.: +41-71-227 60 40 - Mobil: +41-78-851 60 40 - thierry.bonaventura@ccee.ch

 

Dem Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) gehören als Mitglieder die derzeit 33 Bischofskonferenzen Europas an, rechtmäßig vertreten durch ihre Präsidenten sowie die Erzbischöfe von Luxemburg und des Fürstentums Monaco, der Maroniten auf Zypern und der Bischof von Chişinău (Moldau). Vorsitzender des CCEE ist Kardinal Péter Erdő, Erzbischof von Esztergom-Budapest, Primas von Ungarn. Stellvertretende Vorsitzende sind Kardinal Josip Bozanić, Erzbischof von Zagreb und Kardinal Jean-Pierre Ricard, Erzbischof von Bordeaux. Generalsekretär des CCEE ist P. Duarte da Cunha. Der Sitz des Sekretariates befindet sich in St. Gallen (Schweiz).