SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 01.06.2017

Versammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) in Einsiedeln



SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 04.05.2017


Römische Kurie Römische Kurie | 02.05.2017


COR | 24.03.2017

Communiqué à l'issue de la COR du 17.03.2017


Alle Dokumente

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 03.01.2008

Hilfe für werdende Mütter und Familien in Not

Die Schweizerische Bischofskonferenz empfiehlt die Kollekte vom Sonntag 13. Januar 2008 zur Unterstützung von werdenden Müttern und Familien, die in Not geraten sind. Der Erlös geht an die Sozialwerke «Solidaritätsfonds für Mutter und Kind SOFO» und «SOS Futures Mamans».

Die Schweiz ist ein reiches Land. Doch die Schere zwischen Arm und Reich hat sich die vergangenen Jahre immer mehr geöffnet. Und so kommt es, dass in unserem Land bis zu 250´000 Kinder in Familien aufwachsen, die in finanziellen Schwierigkeiten sind.

Manchmal braucht es nur wenig, um ein knappes Budget aus dem Gleichgewicht zu bringen: Eine Zahnarztrechnung, die nicht von der Krankenkasse übernommen wird, den Verlust der Arbeitsstelle, oder die schwere Erkrankung eines Familienmitglieds. – Aber manchmal braucht es auch nur wenig, um jemandem im richtigen Moment unter die Arme zu greifen, oder um einer jungen Frau Mut zu machen, ihre Schwangerschaft als Geschenk anzunehmen und diese nicht nur als Bedrohung anzusehen.

Sei es die Finanzierung einer Babyausrüstung, die Übernahme von Umzugskosten oder die Bezahlung einer vorübergehenden Haushalthilfe bei Erkrankung oder Unfall – all diese Beispiele können im richtigen Moment Wunder bewirken. Die staatliche Hilfe oder die Unterstützung aus dem Familienkreis reichen dafür nicht immer aus. Deshalb gehören der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind, der vom Schweizerischen Katholischen Frauenbund gegründet wurde, und die Organisation SOS Futures Mamans zu den wichtigen Anlaufstellen, die Familien und Frauen in Not zur Verfügung stehen.

Die SBK ist sich der Wichtigkeit dieser Hilfe bewusst und will den diakonischen Dienst dieser beiden Werke durch ein gemeinsames Kirchenopfer am 2. Januarwochenende stärken.

Weitere Informationen zu den beiden Organisationen erhalten Sie unter:
www.sosfuturesmamans.ch, 026 322 03 30, oder www.sofo.ch, 041 226 02 27.

------

Schweizer Bischofskonferenz
Walter Müller, Informationsbeauftragter
Avenue du Moléson 21, Postfach 122
CH-1700 Freiburg
Tel. ++41 26 322 47 94, www.sbk-ces-cvs.ch