SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 04.05.2017


Römische Kurie Römische Kurie | 02.05.2017


COR | 24.03.2017

Communiqué à l'issue de la COR du 17.03.2017


16.03.2017

Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund, Schweizer Bischofskonferenz, Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz, Verein „600 Jahre Niklaus von Flüe“


Alle Dokumente

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | Mediencommuniqué | 21.07.2011

Kirche ist politisch!

Botschaft der Bischöfe zum 1. August

Freiburg, 21. Juli 2011

Sehr geehrte Medienschaffende

Auf der Homepage der Schweizer Bischofskonferenz   www.bischoefe.ch finden Sie eine Botschaft zum 1. August.

Die Botschaft wurde von Abt Martin Werlen von Einsiedeln im Auftrag der Bischofskonferenz verfasst und trägt den Titel:

„Die Kirche ist politisch!“

Anlässlich des Nationalfeiertags und im Hinblick auf die  eidgenössischen Wahlen im Herbst betonen die Bischöfe die Bedeutung des politischen Engagements für die Kirche, für alle Getauften. Die Sorge um die Welt und um die Menschen gehört zum Grundauftrag des Evangeliums.

Dies sind die Kernthemen der bischöflichen Botschaft:

-         Die Kirche ist an vorderster Front und auf verschiedenen Ebenen politisch.

-         Sie betreibt keine Parteipolitik, und doch auch. Sie ergreift Partei.

-         Sie bringt den Menschen ins Spiel.

-         Sie wirkt als integrative Kraft.

-         In alledem ist sie nur dem Evangelium verpflichtet, keiner Partei.

-         Die Bischöfe danken allen Menschen, die sich als Getaufte in unserem Land politisch engagieren; allen, die sich nach bestem Wissen und Gewissen an Abstimmungen und Wahlen beteiligen; allen, die sich am Ringen um gute Lösungen beteiligen; allen, die Gegenwart und Zukunft unseres Landes im Gebet mittragen.

Unter der Internet-Adresse www.bischoefe.ch finden Sie ebenfalls ein Video mit Abt Martin Werlen, in welchem er die zentralen Themen der Botschaft zum 1. August verdeutlicht.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie in Ihrer Berichterstattung zum 1. August auf die Botschaft der Schweizer Bischöfe hinweisen könnten.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Informationsstelle der Bischofskonferenz gerne zur Verfügung:

- Simon Spengler (deutsch): 079 667 27 75 – simon.spengler@conferencedeseveques.ch

- Laure-Christine Grandjean (français): 079 935 05 43 – laure-christine.grandjean@conferencedeseveques.ch