SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 01.06.2017

Versammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) in Einsiedeln



SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 04.05.2017


Römische Kurie Römische Kurie | 02.05.2017


COR | 24.03.2017

Communiqué à l'issue de la COR du 17.03.2017


Alle Dokumente

Kommission für Medien und Kommunikation | Mediencommuniqué | 24.05.2006

Mediensonntag der Katholischen Kirche 2006

Am kommenden Wochenende feiert die katholische Kirche zum 40. Mal den Mediensonntag. Mit der in den Gottesdiensten aufgenommenen Kollekte unterstützen die Schweizer Katholiken die Medienarbeit der katholischen Kirche. An erster Stelle stehen dabei die Bereitstellung von Informationen für alle Medien durch die Katholische Internationale Presseagentur Kipa/Apic und die Zusammenarbeit der katholischen Mediendienste mit Radio und Fernsehen.

Katholischer Mediendienst
Der Katholische Mediendienst in Zürich ist das Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum der katholischen Kirche in der deutschsprachigen Schweiz für Film und Audiovision, Radio und Fernsehen, Medien und Online-Kommunikation. Er trägt unter anderem die kirchliche Mitverantwortung bei der Auswahl und Ausbildung der „Wort zum Sonntag“-Sprecher und bei der Übertragung von Gottesdiensten beim Schweizer Fernsehen SF und beim Schweizer Radio DRS. Das CCRT Lausanne produziert selber Radio- und Fernsehsendungen für die SRG.

Presseagentur Kipa/Apic
Die Presseagentur Kipa/Apic in Freiburg sammelt, redigiert und verbreitet Nachrichten und Artikel über die katholische Kirche, andere Kirchen, Religionen und über Gesellschaftsfragen. Sie ist dafür in ein internationales Netz von katholischen Nachrichtenagenturen eingebunden und beliefert Radio-, Fernseh-, Zeitungs- und Zeitschriftenredaktionen mit einem kontinuierlichen Strom an Informationen.

Eigene Medienarbeit
Die eigene Medienarbeit der katholischen Kirche setzt einen Gegenakzent zur Kommerzialisierung, die sich in den Medien immer mehr durchsetzt. So gelingt es unter anderem, Informationen und Meinungen aus den Ländern des Südens und Ostens öffentlich zu machen, die nicht von den grossen Informationsagenturen in England und in den USA gefiltert wurden. Dies ist ein kleiner Beitrag zu einer Welt mit mehr Frieden und Gerechtigkeit. Oder wie es Papst Benedikt XVI. in seiner Botschaft zu diesem Welttag der sozialen Kommunikationsmittel ausdrückt: „Die Medien: ein Netz der Kommunikation, der Gemeinschaft und der Zusammenarbeit.“

Plakat für Mediensonntag
Das für 2006 neu konzipierte Plakat zeigt katholische Medienschaffende bei ihrer Arbeit. Abt Martin Werlen vom Kloster Einsiedeln gibt zusammen mit Priorin Irene Gassmann vom Kloster Fahr ein Interview, André Kolly vom CCRT Lausanne kommentiert in einer Sakristei die Übertragung einer Messe am Fernsehen und Bischof Pier Giacomo Grampa lässt sich vom Direktor Claudio Mésoniat die Produktion seiner Zeitung Giornale del Popolo zeigen.

Zur Information:
- Die Papstbotschaft und Zahlen zur Verteilung der letztjährigen Kollekte können unter www.mediensonntag.ch abgerufen werden.
- Spenden können an folgendes Konto überwiesen werden: PC 17-1584-2 Medienkollekte
- Die Photos des Plakats und das Plakat können in hoher Auflösung von www.mediensonntag.ch/2006/download.php herunter geladen werden.

Freiburg, 24. Mai 2006

Hans Rahm, Sekretär der Medienkommission SBK

Mario Galgano, Pressesprecher und Informationsbeauftragter SBK
Mobile: +41 (0)79 446 39 36 – E-Mail: info-sbkbluewin.ch