Justitia et Pax | 09.11.2017



SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 08.09.2017

Versammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) in St. Niklausen


SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 06.09.2017

5. Dialogrunde zwischen der Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen und der Kommission für den Dialog mit Muslimen der Schweizer Bischofskonferenz vom 26. 31. August 2017 in Iran


Justitia et Pax | 01.09.2017

Die Schweizerische Nationalkommission Justitia et Pax begründet ihr JA zur Reform der Altersvorsorge 2020 aus sozialethischer Sicht


Alle Dokumente

Mediencommuniqué | 27.01.2014

Neues Datum für den Ad-Limina-Besuch der Schweizer Bischöfe

Die Schweizer Bischöfe und der Heilige Stuhl haben für den Ad-Limina-Besuch in Rom einen neuen Zeitpunkt festgelegt: Die Mitglieder der Schweizer Bischofskonferenz werden sich vom 1. bis 5. Dezember 2014 nach Rom begeben. Das bisher vorgesehene  und bereits angekündigte Datum (20. bis 22. Februar 2014) wird fallengelassen. Ein kurzfristig für den 20. bis 22. Februar einberufenes Konsistorium der Kardinäle ist der Grund für die Verlegung.  Wegen der zeitlichen Beanspruchung durch das Konsistorium würden die Möglichkeiten zu Begegnungen mit Papst Franziskus und den Chefs der verschiedenen vatikanischen Dikasterien zu stark eingeschränkt.

Der Ad-Limina-Besuch findet nach Möglichkeit alle fünf Jahre statt. Letztmals fand diese Reise der Schweizer Bischöfe im November 2006 statt.  Der Besuch der Gräber der Apostel Petrus und Paulus wird verbunden mit Gesprächen mit dem Heiligen Vater und der römischen Kurie. Inhalt der Gespräche sind pastorale, kirchliche und gesellschaftliche Fragen, welche die Bischöfe und die Kurie beschäftigen. Die Spanne der behandelten Themengebiete ist sehr weit. Kirche und Staat, Glaubenslehre, Liturgie, Selig- und Heiligsprechungsprozesse, Laien, Klerus und Bischöfe, Ökumene und Neuevangelisierung sind einige Beispiele der für die Gespräche berücksichtigten Themenbereiche.

Freiburg i. Ü., 27. Januar 2014