Photo : SBK_PR_2018

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 03.05.2018

Rosenkränzen für den Frieden - WJT in Panama 2019

Besonderer Spendenaufruf zur Herstellung von Rosenkränzen für den Frieden zum WJT in Panama 2019

Das Präsidium der Schweizer Bischofskonferenz hat beschlossen, einen besonderen Spendenaufruf für die Herstellung von Rosenkränzen für den Frieden zu machen, die den jungen Teilnehmern am Weltjugendtag (WJT) 2019 in Panama überreicht werden sollen.

 
Diese Spende soll der Produktion von ungefähr zwei Millionen Rosenkränzen aus Olivenholz aus dem Heiligen Land dienen, die als Armbänder getragen werden können. Sie sollen am Weltjugend-tag vom 22. bis 27. Januar 2019 in Panama-City an die Jugendlichen verteilt werden.

 
Einerseits soll der Rosenkranz auf Wunsch von Papst Franziskus ein Werkzeug des Gebets für den Frieden in der Welt sein. Die Jugendlichen des WJT 2019 finden sich unter dem Motto: «Siehe, ich bin die Magd des Herrn. Mir geschehe, wie du es gesagt hast.» (Lk 1, 38) zusammen. Sie werden diesen Rosenkranz als Ausdruck dieses päpstlichen Wunsches empfangen und als ein Mittel zum Gebet und zur Meditation über die Geheimnisse des Rosenkranzes.

 
Andererseits werden alle Rosenkränze aus echtem Olivenholz aus dem Heiligen Land hergestellt. Zur Symbolkraft des Materials und seines Ursprungs kommt die Tatsache hinzu, dass diese von den dort lebenden Christen und Christinnen hergestellt werden. Damit erhalten diese eine Tätig-keit, die ihnen zu mehreren Monaten Arbeit und Lebensunterhalt verhelfen wird. Caritas Jerusalem wurde mit der Organisation der Herstellung betraut und wird dadurch in der Lage sein, zahlreiche bedürftige Familien in Bethlehem sowie arbeitslose Jugendliche, Gefangene und Flüchtlinge zu be-schäftigen.

 
Die Schweizer Bischöfe und Territorialäbte rufen alle Gläubigen in der Schweiz auf, sich während der Gottesdienste am Samstag/Sonntag XX XX mit einer Spende zu beteiligen und danken Ihnen für Ihre Grosszügigkeit.

Freiburg, 04.05.2018