Ethik

Unsere Überlegungen zu ethischen Fragen

26.02.2014

Le refus du bricolage procréatique proposé par la Commission nationale d’éthique

Réaction de la Commission de bioéthique de la Conférence des évêques suisses à la prise de position de la Commission nationale d’éthique « La procréation médicalement assistée. Considérations éthiques et propositions pour l’avenir ».

13.09.2013

Bioethik-Kommission der Schweizer Bischofskonferenz

Wer darf im Medizinlabor ungeborenes Leben sortieren, selektieren und eliminieren? Mit Besorgnis reagiert die Bioethik-Kommission der Schweizer Bischofskonferenz auf die Entscheidung der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Ständerats (WBK-S), auf die bundesrätliche Vorlage zur Zulassung der Präimplantationsdiagnostik (PDI) einzutreten.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 27.07.2012

Bischöfliche Botschaft zum 1. August 2012

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 05.10.2011

Schweizer Bischofskonferenz: Keine Zulassung der Präimplantationsdiagnostik

Die Schweizer Bischofskonferenz lehnt die Zulassung der Präimplantationsdiagnostik (PID) ab. Diese Position hat sie in ihrer Stellungnahme zur vorgeschlagenen Änderung der Bundesverfassung und des Fortpflanzungsmedizingesetzes an den Bundesrat deutlich gemacht. Das Verfahren der Präimplantationsdiagnostik, welches das Eliminieren von „kranken“ Embryonen zum Ziel hat, ist nicht mit der in der Bundesverfassung verankerten Würde des Menschen vereinbar. –Präimplantationsdiagnostik meint genetische Untersuchungen, mit denen entschieden wird, ob ein durch Befruchtung im Reagenzglas erzeugter Embryo in die Gebärmutter eingepflanzt wird oder nicht.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 05.10.2011

Stellungnahme der SBK betreffend Änderung des Artikels 119 der Bundesverfassung und des Fortpflanzungsmedizingesetzes.

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 21.07.2011

Bischöfliche Botschaft zum 1. August 2011

Die Kirche betreibt keine Parteipolitik, aber sie ergreift Partei. Sie bringt den Menschen ins Spiel. Dabei ist sie nur dem Evangelium verpflichtet, keiner Partei.
In der Botschaft zum 1. August erklärt Abt Martin Werlen im Namen der Schweizer Bischöfe, wieso Kirche immer auch politisch ist.

23.12.2010

Réponse à la consultation concernant la loi fédérale sur l´harmonisation des peines dans le Code pénal, le Code pénal militaire et le droit pénal accessoire

15.12.2010

Bioethikkommission der Schweizer Bischofskonferenz reagiert auf ein Neuenburger Gerichtsurteil

SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 15.12.2010

Ein Freispruch führt die Gefahr vor Augen, dass die "Tötung auf Verlangen" als "aktive Sterbehilfe" akzeptiert und straffrei wird.

08.03.2010

Stellungnahme der Bioethikkommission der Schweizer Bischofskonferenz: Organisierte Beihilfe zum Suizid