SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 05.06.2016

Bischof Charles Morerod, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, über das Ja zum neuen Fortpflanzungsmedizingesetz



21.08.2014

Kommission für Bioethik


SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 05.06.2014

Versammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) in Einsiedeln


26.02.2014

Das Basteln in der menschlichen Fortpflanzung zurückgewiesen


Alle Dokumente

Mediencommuniqué | 21.08.2014

Tagung über die menschliche Fortpflanzung

Kommission für Bioethik

Der medizinisch unterstützten Fortpflanzung sind in der Schweiz gesetzlich strikte Grenzen auferlegt. In Kirche, Politik und Wissenschaft wird kontrovers darüber diskutiert, ob diese Grenzen neu zu ziehen sind. So berät das eidgenössische Parlament gegenwärtig über die vorgeschlagene Zulassung der Präimplantationsdiagnostik (PID). Auch für die kommende Bischofssynode in Rom über die Familie sind die Grenzen und Möglichkeiten der medizinisch unterstützten Fortpflanzung von Bedeutung. Als Beitrag zur öffentlichen Debatte über diese Fragen organisiert die Kommission für Bioethik der Schweizer Bischofskonferenz eine wissenschaftliche Tagung.

Rechtliche, philosophische, ethische und theologische Fragen stehen im Zentrum der Vorträge und Diskussionen. Zu den Vortragenden gehören nicht nur Forscher von Hochschulen, sondern auch wichtige Stimmen der Kirche wie Msgr. Charles Morerod, Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg.

Das Departement für Moraltheologie der Universität Freiburg (CH) ist Mitorganisatorin. Die Tagung findet vom 12.-13. September 2014 an der Universität Freiburg statt und trägt den Titel „Die Freude, das Leben willkommen zu heissen – die katholische Kirche und ihre positive Haltung zur menschlichen Fortpflanzung“. Die Tagung schafft eine Gelegenheit, die Grundlagen und den Ausgangspunkt der Stellungnahmen der katholischen Kirche zu Fragen der menschlichen Fortpflanzung zu vertiefen.

Unter folgendem Link finden Sie Unterlagen zur Tagung: www.kommission-bioethik.bischoefe.ch

Hinweise an die Redaktionen:

Für die Berichterstattung ist eine Anmeldung erwünscht. Journalisten sind gebeten, sich bis zum 9. September beim Sekretariat der Kommission für Bioethik der SBK anzumelden. Die Pressemappe wird ihnen an der Tagung abgegeben.

Kontakt:

Doris Meier (wiss. Mitarb. der Kommission für Bioethik): doris.meier@bischoefe.ch;

+41 (0) 79 361 98 16.