Mediencommuniqué | 10.07.2017

Aufruf der Schweizer Bischofskonferenz zur Unterstützung von miva Schweiz

Downloads

Aufruf der SBK - miva 2017 (82.38 kB)


Liebe Freundinnen und Freunde von miva Schweiz

 
In immer kürzeren Intervallen folgt eine Katastrophenmeldung auf die andere. Damit geht einher, dass Katastrophen - Kriegskatastrophen oder Umweltkatastrophen -, so schlimm sie auch sein mögen, wegen neuer Ereignisse schnell aus den Medien und somit aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit verschwinden. Viele humanitäre Krisen finden abseits der Aufmerksamkeit der Medien statt und werden daher nicht wahrgenommen. Das Leiden jedoch ist für die Betroffenen tägliche Realität, ein Alptraum, dessen Ende häufig nicht abzusehen ist.

 
Es ist die Aufgabe der Hilfswerke, Leiden zu mindern und möglichst langfristig zu helfen.
Die Projekte von miva Schweiz bieten seit 85 Jahren Hand, dafür unseren Beitrag zu leisten. Das Schweizer Hilfswerk stellt mit geeigneten Transport- und Kommunikationsmitteln lebensnotwendige Verbindungen her und fördert so die Hilfe zur Selbsthilfe. Denn Transport- und Kommunikationsmittel bedeuten Austausch und Begegnung, zwei wichtige Komponenten für die Entwicklung in armen, abgelegenen Gegenden der Welt.

 
Nur wenn Menschen zu Menschen kommen, wenn Waren und Wissen ausgetauscht werden, kann Veränderung vorangetrieben werden und Neues entstehen. Bauern benötigen Saatgut, Kranke Medikamente und Bedürftige Beistand, auch wenn sie weit ab von einer Kirche wohnen.

 
Zusammen mit zahlreichen Pfarreien, Diözesen und Nichtregierungsorganisationen in den armen Ländern des Südens (Afrika, Lateinamerika und Asien) engagiert sich miva Schweiz gegen die allgemeine Hoffnungslosigkeit und für eine bessere Zukunft vieler Bedürftiger. Dafür braucht miva Schweiz auch Sie, liebe Gönnerinnen und Gönner.
Wir empfehlen Ihnen das Hilfswerk mit der Bitte um grosszügige Unterstützung.
Herzlichen Dank, dass Sie mit Ihrer Spende weitere, segensreiche Arbeit möglich machen.

 
Freiburg, im Mai 2017

  

✠ Charles Morerod OP

Erwin Tanner-Tiziani

Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg
Präsident der Schweizer Bischofskonferenz       

Generalsekretär der
Schweizer Bischofskonferenz