03.10.2017

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 19.09.2017


29.12.2015

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 15.12.2015


27.03.2015

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 17.3.2015


23.12.2014

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 16.12.2014


24.09.2014

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 16.9.2014


Alle Dokumente

Mediencommuniqué | 23.12.2014

Communiqué 170. Sitzung der DOK

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 16.12.2014

Die 170. Sitzung der DOK vom 16. Dezember 2014 wurde eröffnet mit einem Bericht der Diözesanbischöfe und des Abts von Einsiedeln über ihre Begegnungen mit Papst Franziskus und seinen Mitarbeitern anlässlich ihres Ad-Limina- Besuchs im Vatikan anfangs Dezember.

Bildungsrat und Theologisch-pastorales Bildungsinstitut der deutschschweizerischen Bistümer (TBI) gegründet

Mit den Ernennungen in den Bildungsrat kommt ein langjähriger Prozess der Neuausrichtung der sprachregionalen Bildungsangebote und der Bündelung der Kräfte zu einem erfolgreichen Abschluss. Es wird nun Aufgabe des Bildungsrates sein, die Bildungsangebote für das kirchliche Personal zu koordinieren und weiterzuentwickeln.

In den Bildungsrat DOK wurden ernannt: Abt Urban Federer OSB (Präsident), Dr. Markus Thürig, Hildegard Aepli, Dr. Christoph Gellner, Sandra Dietschi, Paolo Capelli, Prof. Dr. Monika Jakobs, Dr. Thomas Ruckstuhl, Josef Wäckerle, Melanie Hürlimann, Dr. Alexander Schroeter, Dr. Daniel Kosch, Johannes Epp und Matthias Plattner; zwei vakante Sitze sollen 2015 besetzt werden. Als Geschäftsführer des Bildungsrates DOK wurde Johannes Epp, Appenzell, ernannt. Die entsprechende Geschäftsstelle ist im SPI in St. Gallen angesiedelt. Er tritt die Stelle (50%) am 1. März 2015 an.

Für das Theologisch-pastorale Bildungsinstitut der deutschschweizerischen Bistümer (TBI) genehmigte die DOK die Anstellung von Dr. Christoph Gellner, Leiter des IFOK in Luzern. Er wird auf den 1. Juli 2015 im TBI angestellt, steht aber bereits im ersten Halbjahr 2015 teilzeitig für Aufgaben des TBI zur Verfügung.

Netzwerk Katechese

Aus dem Netzwerk Katechese wurde über den Abschluss des Projekts Eucharistiekatechese informiert. Zwei neue Projektanträge, reli.ch (zentrale Internetplattform für die Katechese) bzw. Lehrplan für konfessionellen Religionsunterricht im Verhältnis zur Katechese, wurden diskutiert.

Dr. Martin Kopp, Präsident der DOK
Zürich, 22. Dezember 2014