Kontakt

Migratio
Rue des Alpes 6
1700 Fribourg
Tel. + 41 26 510 15 05
Fax + 41 26 510 15 06

info [at] migratio [dot] ch

Migratio

Migratio ist die Dienststelle der Schweizer Bischofskonferenz für Migration und Menschen unterwegs. Sie befasst sich mit den seelsorgerlichen, kulturellen und sozialen Bedürfnisse der in der Schweiz lebenden Migranten und ihrer Familien sowie der Menschen unterwegs.

Migratio arbeitet im Auftrag der Bischofskonferenz als deren Beratungsgremium, Stabsorgan und Ausführungsorgan in allen Fragen der Seelsorge für die Migranten und Menschen unterwegs.

Pastoralkommission bearbeitet Themen und Anliegen der Seelsorge für die katholischen Anderssprachigen in der Schweiz. Sie plant für diesen Bereich gesamtschweizerische Veranstaltungen, gibt Empfehlungen heraus und weckt in den Pfarreien das Interesse für die Anderssprachigen. Sie setzt sich zusammen aus den diözesanen Beauftragten für die Anderssprachigenseelsorge, den nationalen Koordinatoren für die Missionen der Italienischsprachigen, der Spanischsprachigen, der Portugiesischsprachigen und der Kroatischsprachigen. Die Pastoralkommission konstituiert sich selber. 
Finanz- und Planungskommission bearbeitet die organisatorischen und finanziellen Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Koordination der Migrantenseelsorge und mit der Sicherstellung der Seelsorge an kleinen Sprachgemeinschaften (Minoritätenseelsorge) auf überkantonaler und überdiözesaner Ebene ergeben. Sie setzt sich zusammen mit 5 von der Römisch-Katholischen Zentralkonferenz (RKZ) gewählten Vertreterinnen und Vertretern der kantonalkirchlichen Organisationen, 4 von der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) gewählten Mitgliedern und dem Nationaldirektor von migratio. Seitens der Generalsekretariate von SBK und RKZ nimmt je eine Vertretung mit beratender Stimme an den Sitzungen teil. Die Präsidentin oder der Präsident wird von der RKZ vorgeschlagen und von der SBK gewählt. 
Sozialkommission bearbeitet Themen der Migrationspolitik, der rechtlichen Probleme, der sozialen Belange und der interkulturellen / interreligiösen Beziehungen. Sie setzt sich zusammen aus Vertretern von Caritas Schweiz, justitia et pax, christliche Gewerkschaften und Katholische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Sozialinstitut. Das Kuratorium bestimmt den Präsidenten der Kommission.