Kontakt Formular

Das Fachgremium besteht aus sieben bis elf Mitgliedern und ist aus Vertretern der Kirche und Experten bezüglich der psychologischen, sozialen und rechtlichen Aspekte sexueller Übergriffe zusammengesetzt.

Weiterlesen

Monat der Weltmission 2020

Die SBK hat das Rahmenstatut anlässlich ihrer ordentlichen Vollversammlung vom 2. bis 4. Juni Juni 2014 auf Antrag der erweiterten Fachgruppe 2 und ihrer Kommission für Kommunikation und Medien für die Dauer von drei Jahren verabschiedet und setzt es per 1.1.2015 in Kraft.

Weiterlesen

Communiqué du 5 juin 2020

Nomination – Renouvellement de mandat – Approbation des montants du Co-financement 2021 La COR a procédé à la nomination du diacre Nicolas Carron, théologien formateur responsable de la formation au diaconat permanent pour les diocèses de Sion, Lausanne-Genève-Fribourg et de l’Abbaye de St-Maurice. La COR a aussi renouvelé les mandats […]

Weiterlesen

Bistümer

Bistum Lausanne, Genf und Freiburg Bistum Basel Bistum Chur Bistum St. Gallen Bistum Sitten Bistum Lugano Gebietsabtei Einsiedeln Gebietsabtei St-Maurice

Weiterlesen

Corona findet statt! Ostern? Findet statt!

Seit Wochen schwebt über jedem Termin die Frage: Kann das für den Mai oder Juni Geplante stattfinden oder wird das immer noch nicht möglich sein? Wie lange noch? Unerbittlich hat ein Rotstift unsere Planungen durchkreuzt, Grund für dieses Streichkonzert ist das Coronavirus. An ein gemächlicheres Tempo ohne viele Termine gewöhnt […]

Weiterlesen

Für eine geschwisterliche Kirche

Der Frauenrat der SBK, eine beratende Gruppe von neun engagierten Frauen aus den verschiedenen Bistümern, mit unterschiedlichen Berufshintergründen und Biografien, trifft sich mehrmals jährlich, unter dem Vorsitz von Weihbischof Denis Theurillat, zu spezifischen Themen der Bischofskonferenz.

Weiterlesen

Sturmgebet gegen Corona

Papst Franziskus ruft alle Christen weltweit für nächsten Mittwoch, 25. März 2020, zu einem Sturmgebet gegen das Coronavirus auf. Um 12 Uhr sollten sie einen Moment innehalten und ein Vaterunser beten, schlug er bei seinem Angelusgebet am letzten Sonntag vor.

Weiterlesen

Kerzen vor dem Fenster : Gebet zum Kerzenritual

Medienmitteilung des Liturgischen Instituts
Die Schweizer Bischofskonferenz und die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz haben gemeinsam dazu aufgerufen, jeweils donnerstags um 20 Uhr eine Kerze ins Fenster zu stellen. Dieses Zeichen der Verbundenheit, Gemeinschaft und Hoffnung ist von kurzem Gebet wie z.B. dem Vaterunser begleitet.
Das Liturgische Institut stellt für dieses Kerzenritual ein Gebet zur Verfügung.

Weiterlesen

Ausschreibung des Katholischen Medienpreises 2020

Möchten Sie sich für den Preis bewerben? Sie können einen journalistischen oder publizistischen Beitrag aus Fernsehen, Hörfunk, Printmedien oder Internet einreichen – jedoch keine wissenschaftliche Arbeit oder theologische Abhandlung oder Verkündigungssendung. Die Arbeit soll zwischen Ostern 2019 und Ostern 2020 in einem journalistischen oder publizistischen Kommunikationsmittel veröffentlicht sein und einen Bezug zur Schweiz aufweisen (zum Beispiel durch Autor, Publikationsort, Thema oder anderes)

Weiterlesen

Coronavirus

Aufgrund der heutigen Aktualisierung der bundesrätlichen Massnahmen gegen das Coronavirus bekräftigt die SBK die anlässlich der 327. OV kommunizierten Empfehlungen und fordert alle auf, in Selbstverantwortung ihren Teil zur Eindämmung dieser Pandemie beizutragen:

Weiterlesen

Bildungskonferenz - post

Die Nationale Konferenz für berufsbezogene Bildungsangebote der römisch-katholischen Kirche berät die Schweizer Bischöfe und arbeitet ihnen in allen Fragen der kirchlichen Aus- und Weiterbildung zu, die von gesamtschweizerischem Belang sind.

Weiterlesen

50 Jahre Justitia et Pax

Frieden und Gerechtigkeit gibt es nicht umsonst!50 Jahre Justitia et Pax Dienstag, 19. November 2019, 16.00h-19.10h Die Schweizerische Nationalkommission Justitia et Pax durfte am 19. November mit rund 70 Gästen ihr 50jähriges Bestehen feiern. Angeregt durch Papst Paul VI. wurden weltweit Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre des […]

Weiterlesen

„Sag mir, was ist deine Mission?“

Medienmitte
Medienmitteilung – missio
Freiburg, 16.10.2019. – Kurz vor dem Sonntag der Weltmission am 20. Oktober geht die internationale Aktion mit dem Hastag #MyMission viral. Die vom Internationalen Katholischen Missionswerk Missio lancierte Aktion für den ausserordentlichen Monat der Weltmission lädt Menschen auf der ganzen Welt ein, sich Gedanken über die eigene Mission zu machen

Weiterlesen

Sendungsbrief zum Ausserordentlichen Monat der Weltmission

Riva San Vitale, 1. Oktober 2019,am Fest der Hl. Therese von Lisieux,Patronin der Mission An jede und jeden von Ihnen, liebe Schwestern und Brüder  Diese Botschaft, die sich an eine möglichst grosse Zahl von Getauften richtet, soll möglichst weit gestreut werden. Gleichzeitig möchten wir uns sehr persönlich an Sie wenden. Wissen […]

Weiterlesen

Lettre de condoléances pour le décès de Mgr Amédée Grab

A Mgr Peter Bürcher,administrateur apostolique de CoireA Mgr Vitus Huonder,ancien évêque de CoireA Mgr Charles Morerod OP,évêque de Lausanne, Genève et FribourgA la famille du cher défun   Fribourg, le 21 mai 2019   Chère famille dans le deuil,Chers confrères,   C’est avec émotion que nous avons appris le retour au Père de […]

Weiterlesen

"Christus vivit"

Anche in Ticino è stata superata la soglia dei 100 decessi legati al Covid-19. In questo momento di grande sconforto, mons. Valerio Lazzeri ha rivolto un breve messaggio di speranza al popolo ticinese.

Weiterlesen

Gebetsanliegen der Schweizer Bischöfe für 2020

Januar:Wir beten für alle, die sich im ökumenischen Miteinander der Kirchen engagieren und für die Einheit der Christinnen und Christen einsetzen. Februar:Wir beten für alle, die in Krankenhäusern, Alters- und Pflegeheimen und in der Palliative Care schwerkranken und sterbenden Menschen beistehen. März:Wir beten für alle, die seelisch oder körperlich Opfer […]

Weiterlesen

Ausschreibung des Katholischen Medienpreises 2019

Möchten Sie sich für den Preis bewerben? Sie können einen journalistischen Beitrag aus Fernsehen, Hörfunk, Printmedien oder Internet einreichen – jedoch keine wissenschaftliche Arbeit oder theologische Abhandlung oder Verkündigungssendung. Die Arbeit soll zwischen Ostern 2018 und Ostern 2019 in einem journalistischen Medium veröffentlicht sein und einen Bezug zur Schweiz aufweisen (zum Beispiel durch Autor, Publikationsort, Thema oder anderes).

Weiterlesen

Sendungen über Sexuelle Übergriffe

  190123 – Telebasel News-Beitrag – «Eine Zukunft als Seelsorger sehe ich nicht» 190123 – SRF- Der «Fall Riehen» – Bischof Gmür rechtfertigt sein Vorgehen 190123 – SRF Schweiz aktuell 19:00 – Missbrauch in Riehen 190123 – SRF 10vor10 -Missbrauch in der katholischen Kirche 190123-SRF 10vor10-Entschädigungs-Fonds für Missbrauchsopfer 180921 – […]

Weiterlesen

Nicht Mission, sondern Dialog

Richtigstellung Von Joseph Ratzinger, @Herder Korrespondenz 12/2018 Judentum und Christentum stehen für zwei Weisen der Auslegung der Schrift. Für Christen sind die Verheißungen an Israel die Hoffnung der Kirche. Wer daran festhält, stellt keinesfalls die Grundlagen des jüdisch-christlichen Dialogs infrage.

Weiterlesen

Tag des Judentums am 17. März 2019 (Zweiter Fastensonntag)

Der katholisch-jüdische Dialog als fortwährender Prozess Die Konzilserklärung Nostra Aetate brachte 1965 die kopernikanische Wende im Verhältnis der katholischen Kirche zum Judentum. Es war die Entdeckung der jüdischen Wurzeln des Christentums und des gemeinsamen geistlichen Erbes. Die Kirche bekannte sich zur jüdischen Abstammung von Jesus, Maria, den Jüngern und ersten Aposteln. […]

Weiterlesen

Religionsgemeinschaften fordern mehr Schutz für Flüchtlinge

Die im Schweizerischen Rat der Religionen vertretenen Religionsgemeinschaften fordern ihre Mitglieder auf, sich für Flüchtlinge zu engagieren.

Gleichzeitig appellieren sie an die Adresse des Staates und der Politik, Verantwortung für die Bedürfnisse von Flüchtlingen zu übernehmen. Beispielsweise mit der Institutionalisierung von Resettlement. Es ist das erste Mal, dass sich Juden, Christen und Muslime gemeinsam zu Flüchtlingsfragen äussern. Diese Erklärung hat somit einmaligen Charakter und bedeutet einen grossen Schritt im interreligiösen Dialog. Unterstützt wird das Projekt vom UNO-Flüchtlingshilfswerk – einem langjährigen Partner engagierter Religionsgemeinschaften weltweit.

Weiterlesen

„ANAVON: Die katholische Kirche im Dialog – ein Inspirationstag“

Die Kommission für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der Schweizer Bischofskonferenz hat am 29. September in der Pfarrei Dreifaltigkeit in Bern erstmals eine neue Dialog-Plattform durchgeführt. Die Tagung ANAVON* mit dem Fokus Jugend versammelte über 100 Jugendliche, Verantwortliche aus Kirche und Jugendarbeit sowie Medien- und Kommunikationsarbeitende aus allen Sprachregionen. Die Tagung hatte […]

Weiterlesen

Stellungnahmen SAMW Umgang mit Sterben und Tod

Medienmitteilung zu den Richtlinien der SAMWDie Bioethikkommission der Schweizer Bischofskonferenz bringt ihre tiefe Besorgnis darüber zum Ausdruck, dass die SAMW in ihren neuen ethischen Richtlinien „Umgang mit Sterben und Tod“ vom 17. Mai 2018 auf jeglichen objektiven Bezug zur Medizinethik verzichtet. Bisher stand im Zentrum ihrer Betreuungsphilosophie – der Grundlage […]

Weiterlesen

Interviews Mgr Alain de Raemy

Migratio ist die Dienststelle der Schweizer Bischofskonferenz für Migration und Menschen unterwegs. Sie befasst sich mit den seelsorgerlichen, kulturellen und sozialen Bedürfnisse der in der Schweiz lebenden Migranten und ihrer Familien sowie der Menschen unterwegs.

Weiterlesen

Aufruf der christlichen Kirchen und der jüdischen Gemeinschaft zum Flüchtlingssonntag und Flüchtlingssabbat vom 16./17. Juni 2018

«So spricht der HERR der Heerscharen, der Gott Israels, zu allen Verbannten, die ich von Jerusalem nach Babel weggeführt habe: Baut Häuser und wohnt darin, pflanzt Gärten und esst ihre Früchte! […] Suchet das Wohl der Stadt, in die ich euch weggeführt habe, und betet für sie zum HERRN; denn in ihrem Wohl liegt euer Wohl!»
Jeremia 29,4–7 (Einheitsübersetzung)

Weiterlesen

Aufruf der Schweizer Bischofskonferenz zur Unterstützung von miva - 2018

Liebe Freundinnen und Freunde von miva Entwicklung verläuft nie gradlinig und linear. Naturkatastrophen, Unruhen und Kriege hindern die Menschen, Fortschritte zu erzielen. Die Leidtragenden sind meistens Kinder, Frauen und Menschen mit Behinderungen. miva will ihrem Auftrag treu bleiben und ihre Partner nach Kräften darin unterstützen, Transportkapazitäten und Mobilität zu erhöhen […]

Weiterlesen

Comunicato del Dicastero per i Laici, Famiglia e Vita sul Messaggio del Santo Padre Francesco per la XXXIII Giornata Mondiale della Gioventù (Domenica della Palme, 25 marzo 2018), 22.02.2018

Il Messaggio del Santo Padre ai giovani in preparazione alla XXXIII Giornata Mondiale della Gioventù 2018 — celebrata a livello diocesano la Domenica delle Palme — ha per tema: «Non temere, Maria, perché hai trovato grazia presso Dio» (Lc 1,30). Si tratta del secondo Messaggio che Papa Francesco rivolge ai giovani durante […]

Weiterlesen

Tag des Judentums am 25. Februar 2018

Vor 70 Jahren, im Mai 1948, wurde aufgrund des vorangegangenen Entscheids der UNO der Staat Israel begründet. Er stellt heute einen konstitutiven Teil des Judentums dar. Angesichts des runden Geburtstags und der Notwendigkeit, möglichst objektiv über die Geschichte zu informieren, anbei ein Text von Dr. Simon Erlanger. Die theologischen Impulse und Predigthilfen zur Liturgiegestaltung am Tag des Judentums finden sie in der Wegleitung.

Weiterlesen

Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2017  der Fachstelle Palliative Care der Schweizer Bischofskonferenz Im ersten Berichtsjahr der neu geschaffenen Stelle ist vor allem von Aufbauaktivitäten zu berichten. Wir hoffen, dass die in 2017 getätigten Aktivitäten ab 2018 auch Wirkung zeigen. Wie in den Rahmenbedingungen (Projektorganisation Punkt 1) festgehalten wurde, geht es vor allem um […]

Weiterlesen

Mission Manifest

10 Thesen für das Comeback der Kirche Man kann sich damit abfinden, dass die Kirche zu Ende geht. Oder entschlossen gegensteuern. So wie es heute schon zahlreiche religiöse Gemeinschaften, Bewegungen, Organisationen und Gemeinden in Deutschland, Österreich und der Schweiz tun. Sie haben eine gemeinsame Vision: Mission – hier bei uns, […]

Weiterlesen

Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1.Januar 2018

1. Friedenswunsch

Friede allen Menschen und allen Ländern der Erde! Der Friede, den die Engel den Hirten in der Heiligen Nacht verkünden, [1] ist eine tiefe Sehnsucht aller Menschen und Völker, vor allem derer, die am stärksten darunter leiden, wenn er fehlt. Unter ihnen, die ich in meinen Gedanken trage und in mein Gebet einschließe, möchte ich einmal mehr an die über 250 Millionen Migranten in der Welt erinnern, von denen 22,5 Millionen Flüchtlinge sind. Bei diesen handelt es sich, wie schon mein geschätzter Vorgänger Benedikt XVI. sagte, um »Männer und Frauen, Kinder, junge und alte Menschen, die einen Ort suchen, an dem sie in Frieden leben können« [2]. Um ihn zu finden, sind viele von ihnen bereit, auf einer meist langen und gefährlichen Reise ihr Leben zu riskieren, Mühe und Leid zu ertragen, Zäune und Mauern zu überwinden, die errichtet wurden, um sie von ihrem Ziel fernzuhalten.

Weiterlesen

Menschenrechtstag: Die drei Landeskirchen betonen die problematischen Seiten von Grenzziehung, Ablehnung und Zurückweisung

„Völkerecht und Menschenrechte verhindern, dass Rechtsstaaten ihre Grenzen beliebig abschotten können“, betonen Bischof Charles Morerod, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, Pfarrer Gottfried Locher, Präsident des Rates des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, und Bischof Harald Rein der Christkatholischen Kirche der Schweiz.Doch Völkerrecht und Menschenrechte allein garantieren weder umfassende Humanität noch geschwisterliche Solidarität.

Weiterlesen

Wort der Schweizer Bischöfe auf den 1. August 2017

Niklaus von Flüe 2017
Die Schweiz gedenkt 2017 in reicher Vielfalt des Niklaus von Flüe, der vor 600 Jahren das Licht der Welt erblickte. Die Schweizer Bischöfe richten mit diesem Schreiben ein Wort an das Volk, das den heiligen Eremiten in seiner spirituellen Eigenart zu umreissen und seine Botschaft für die heutige Zeit zu skizzieren versucht.

Weiterlesen

Projektorganisation und Tätigkeiten der Fachstelle Palliative Care und des Fachgremiums für die Projektphase 2017 – 2019

1. Rahmenbedingungen Die Schaffung von Palliative Care-Konzepten und Palliative Care-Angeboten betrifft grundlegende Fragen eines gelingenden Lebens und Sterbens. Schon im Jahr 1984 empfahl die WHO ihren Mitgliedstaaten, die spirituelle Dimension in ihre Gesundheitsvorsorge einzubeziehen. Dies sind auch zentrale Fragen und Anliegen der Kirchen. Sie betreffen Fragen der Ethik wie des seelsorglichen […]

Weiterlesen

Teilt Euch dem Papst mit!

Jugendsynode 2018
Die nächste Bischofssynode findet im Oktober 2018 in Rom zum Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“ statt. Zur Vorbereitung des Anlasses wünscht Papst Franziskus sowohl die Meinung von Jugendlichen als auch von Verantwortlichen und aktiv Engagierten in der katholischen Jugendpastoral aus allen Kontinenten einzuholen. Die Schweizer Bischofskonferenz hat deshalb für die Verantwortlichen der Jugendpastoral eine Online-Umfrage lanciert. Sie ruft auch alle interessierten Jugendlichen, unabhängig von ihrer Konfessionszugehörigkeit, auf, an der Online-Befragung des Vatikans mitzumachen.

Weiterlesen

Notre-Père : l’essentiel est de prier ensemble

La Conférence des évêques suisses CES a accepté de repousser à Pâques 2018 l’entrée en vigueur d’une modification dans la traduction française du Notre-Père, et non plus au début de l’Avent 2017 comme précédemment annoncé (en lien avec la France et d’autres pays francophones). Les autres Églises chrétiennes suisses d’expression française se déclarent soulagées : cela permettra à chacune d’entre elles de consulter ses instances décisionnelles dans l’espoir de se rallier à cette modification du texte de la prière universelle. Dans un esprit de communion œcuménique, les trois Églises nationales de Suisse pourraient ainsi introduire ensemble cette nouvelle version dans leur liturgie, car l’essentiel est de prier ensemble !

Weiterlesen

Dialog zwischen Christen und Muslimen

Seelsorgehilfe 7   Muslime in der Schweiz: Die Notwendigkeit des Dialogs zwischen Christen und Muslimen kommt zum Teil von der konkreten Situation in der Schweiz. Denn der Islam ist seit einigen Jahren die Religion Nummer zwei in der Schweiz. Aus dem Inhalt: Warum miteinander ins Gespräch kommen? Die theologischen Grundlagen […]

Weiterlesen

Checkliste der Kommission Genugtuung

betreffend die Entgegennahme eines Falles auf Ausrichtung oder Abweisung eines Genugtuungsbeitrags auf Antrag eines diözesanen bzw. interdiözesanen Fachgremiums oder der CECAR gemäss § 5 Abs. 1 des Geschäftsreglements der Kommission Genugtuung

Weiterlesen

Aufruf der christlichen Kirchen und der jüdischen Gemeinschaft zum Flüchtlingssonntag und Flüchtlingssabbat vom 17./18. Juni 2017

«Endlich – wir haben die Lösung für die Flüchtlinge!» Dieses Versprechen lockt. Ob aufgewühlt, erschöpft oder abgebrüht von den täglich neuen Bildern und Berichten, wir sehnen uns nach der Lösung für die Flüchtlinge. Was für eine Lösung? Nein, weder Mauern noch offene Grenzen, weder neutralisierte Schlepperbanden noch eine flächendeckende Rettung von Flüchtlingen in Seenot erweisen sich als «die Lösung». Noch weniger ist das Ende aller Ursachen in Sicht, die Frauen, Männer und Kinder in die Flucht treiben.

Weiterlesen

Zur Veröffentlichung des Buches „Mon Père, je vous pardonne“ von Daniel Pittet

Am 16. Februar 2017 erscheint das Buch „Mon Père, je vous pardonne“ von Daniel Pittet. Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) und die Schweizer Provinz der Kapuziner – wie schon Papst Franziskus, welcher das Vorwort verfasst hat – erachten das Buch als „ein notwendiges, kostbares und mutiges Zeugnis“ eines Opfers, das als Kind während vier Jahren (1968-1972) seitens eines Kapuziner Priesters sexuell missbraucht worden ist.

Weiterlesen

Der verborgene Schatz auf dem Acker des Lebens

Ob wir krank oder gesund sind, wir alle sind herausgefordert, über den Sinn der Krankheit nachzudenken und die möglichen Situationen, in die wir an unserem Lebensende geraten können, im Geiste vorwegzunehmen. Jener Tag, den viele als den letzten fürchten, war für Seneca (†65) „der Geburtstag der Ewigkeit.“ „Lebt wie Menschen, die täglich sterben”, sagt der Wüstenvater Antonius (†356) seinen Brüdern vor seinem Tod. Der französische Skeptiker Montaigne (†1592) versteht Philosophieren als ein Einüben des Sterbens. “Warum Angst vor dem Tod haben?”, sagt der blinde Mönch der Grossen Kartause im Film »Die grosse Stille«, „je mehr man sich Gott nähert, umso glücklicher ist man. Das ist die Vollendung unseres Lebens”.

Weiterlesen

Schweizer Bischöfe schaffen Fachstelle für Palliative Care

Die palliative Behandlung „Palliative Care“, nimmt in der Schweiz eine dynamische Entwicklung und ist mittlerweile aus dem Schweizer Gesundheitswesen nicht mehr wegzudenken. Deshalb haben die Schweizer Bischöfe beschlossen, die Einrichtungen der Schweizer Bischofskonferenz mit einer Fachstelle für Palliative Care mit Schwerpunkt Spiritual Care zu verstärken. Erste Inhaberin der Fachstelle ist die Theologin Jeanine Kosch-Vernier. Sie hat die Arbeit mit dem Beginn des Jahres 2017 bereits aufgenommen.

Weiterlesen

Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1.Januar 2017

1. Am Anfang dieses neuen Jahres übermittle ich allen Völkern und Nationen der Welt, den Staats- und Regierungschefs sowie den Verantwortungsträgern der Religionsgemeinschaften und der verschiedenen Gruppierungen der Zivilgesellschaft meine tief empfundenen Wünsche für den Frieden. Jedem Mann, jeder Frau und jedem Kind wünsche ich Frieden und bete, dass das Abbild und die Ähnlichkeit Gottes in jedem Menschen uns gestatten, einander als heilige Gaben zu erkennen, die mit einer unermesslichen Würde ausgestattet sind. Respektieren wir vor allem in Konfliktsituationen diese » tiefgründigste Würde « [1] und machen wir die aktive Gewaltfreiheit zu unserem Lebensstil.

Weiterlesen

Anlaufstellen für Opfer

Staatliche Opferhilfestellen Diözesane Ansprechpersonen : Bistum Basel Diözesane Ansprechpersonen : Bistum Chur Diözesane Ansprechpersonen : Bistum St. Gallen Diözesane Ansprechpersonen : Bistum Sitten Diözesane Ansprechpersonen : Bistum LGF Diözesane Ansprechpersonen : Bistum Lugano CECAR – Commission d’Ecoute, de Conciliation, d’Arbitrage et de Réparation

Weiterlesen

Radio und TV Sendungen

Die Dienststelle für Bioethik ist die Kontaktstelle der Schweizer Bischofskonferenz bezüglich Fragen und Problemen im Bereich der Bioethik. Die Kommission für Bioethik hat die Aufgabe, die Entwicklung des Wissens auf diesem Fachgebiet zu verfolgen und Stellungnahmen zu Fragen der Bioethik für die Bischöfe zu erarbeiten.

Weiterlesen

Der Tod ist nicht das Ende

Die Veröffentlichung des neuen Dokuments der Glaubenskongregation über die Bestattung der Verstorbenen, „Ad Resurgendum cum Christo“, gibt Bischof Charles Morerod, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, Anlass, über den Sinn der christlichen Bestattung Auskunft zu geben.

Weiterlesen